Navigation:

  • Praxis

HNO-Kompetenz mit Tradition

Im HNO-Zentrum Neuss wird das gesamte vielfältige Erkrankungsspektrum der Hals-, Nasen- Ohrenheilkunde behandelt. Durch die Spezialisierung der neun Fachärzte auf verschiedene Tätigkeitsschwerpunkte – z. B. Allergologie, Naturheilverfahren, Stimm- und Sprachstörungen und Operationen – profitieren Sie von einer umfassenden Behandlung.

Unser Ziel ist die bestmögliche moderne Diagnostik und individuelle Therapie sämtlicher Erkrankungen des Kopf-, Hals- und Gesichtsbereiches. Daher stehen Sie und Ihr gesundheitliches Problem für uns im Mittelpunkt. Für die individuell optimale medizinische Behandlung nutzen wir unsere langjährige ärztliche Erfahrung und Fachkompetenz und arbeiten gemeinschaftlich und behandlerübergreifend zusammen. Ebenso ist die Vorbereitung und Nachbehandlung bei HNO-Operationen komplett in unserer Praxis gewährleistet.

Unsere fachärztliche Erfahrung, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sowie innovative und schonende Untersuchungs- und Therapiemethoden sichert Ihnen eine professionelle Behandlung von höchster medizinischer Qualität. Sollten konservative Behandlungsmethoden nicht zu einer Beschwerdefreiheit führen, stehen moderne – größtenteils minimal-invasive – Operationsverfahren zur Verfügung.

PRAXISGESCHICHTE

Das HNO-Zentrum Neuss ist nicht nur eine der größten, sondern auch eine der ältesten HNO-Gemeinschaftspraxen Deutschlands. Zu den wichtigsten Meilensteinen der Praxisgeschichte zählen:

1921: Gründung
Dr. Gerhard Grevers, geboren 1889, lässt sich als erster Hals-, Nasen- und Ohren-Arzt in Neuss und damit gleichzeitig auch als einziger zwischen Krefeld und Köln nieder.

1961: Die größte HNO-Belegabteilung Deutschlands
Sein Sohn, Dr. Heinz Grevers, tritt zusammen mit seiner Frau, Dr. Gerta Grevers, in 2. Generation in die Praxis ein. Zu der konservativen Therapie, die auch viele alternative Methoden sowie den Entwurf eigener Rezepturen beinhaltet, führen sie die damals größte HNO-Belegabteilung in Deutschland mit 42 Betten und bis zu 1.600 Operationen im Jahr.

1989: Die 3. Generation
Frau Dr. Amelie Grevers-Kürten tritt mit dem Schwerpunkt Naturheilverfahren in die erweiterte HNO-Gemeinschaftspraxis ein. 1991 folgt ihr Mann Dr. Christoph Kürten.

1993: Generationswechsel zur HNO-Gemeinschaftspraxis
Die Senioren scheiden aus der Kassenarztpraxis aus und im Gegenzug treten Dr. Ralf Bräuninger, Dr. Martin Schultze sowie Frau Natalie Hecht ein. Damit ist der Generationenwechsel zur HNO-Gemeinschaftspraxis vollzogen.

2011: Erweiterung des Angebotes um Operationen
Die Praxis bekommt Zuwachs durch Dr. Thoralf Stange. Mit dem ehemaligen kommissarischen Chefarzt und langjährigen Leitenden Oberarzt der Hals-Nasen-Ohren-Klinik des Lukaskrankenhauses in Neuss wird das bisherige Angebot kompettiert. Als Spezialist für moderne minimal-invasive Nasen- und Nasennebenhöhlenchirurgie sowie für ästhetische Operationen im Gesichtsbereich baute er die operative Abteilung des HNO-Zentrums Neuss für ambulante und stationäre Operationen auf.

2013: Fortschrittliche Diagnostik
Eines der modernsten digitalen 3D-Röntgengeräte (DVT) wird in Betrieb genommen.

2014: Umzug in das Kopfgebäude am Neusser Hafen
Das HNO-Zentrum Neuss zieht von der Krämerstraße in das Kopfgebäude am Neusser Hafen (Batteriestraße 1) um. Damit stehen moderne und großzügige Räumlichkeiten für die Behandlung unserer Patienten zur Verfügung.